Unvergessliche Eindrücke erlebten 45 Teilnehmer bei der Jubiläumsausfahrt des Skiclub Kraichgau in den kanadischen Rocky Mountains. Anlässlich des 50. Geburtstages des Vereins startete unter der Leitung des 1. Vorsitzenden, Andreas Stäble, die einwöchige Skisafari. Mit einem Direktflug ging es von Frankfurt nach Calgary und einem Shuttle in den berühmten Skiort Banff in der kanadischen Provinz Alberta. Bereits am Anreisetag setzte bei Temperaturen mit bis zu minus 20 Grad heftiger Schneefall ein. An den folgenden drei Tagen konnten vor Ort die Pisten im berühmten Lake Louise oder in Sunshine erkundet werden. Auf die fortgeschrittenen Ski-Enthusiasten im Alter von 21 bis 75 Jahren warteten feinste Abfahrten im Pulverschnee. Abends konnte man sich im Schwimmbad und der Sauna des zentralen Hotels erholen sowie in schönen Restaurants wieder stärken. Leider entsprachen die Ski-Anlagen meist nicht dem Standard aus den europäischen Skigebieten, was aber den Spaß in keinster Weise trübte. Am dritten Tag ging es direkt nach der Piste mit einem weiteren Shuttle nach Panorama in der Provinz British Columbia. Die dortigen Unterkünfte lagen ideal direkt an der Piste und auch dort setzte just am Anreisetag der Gruppe heftiger Schneefall ein. Am vierten Skitag konnte sich fast die Hälfte der Gruppe mit einem Tag Heli-Skiing einen einmaligen Lebenstraum erfüllen. Trotz Schneefall flog der Pilot den Hubschrauber mehrmals sicher zu den Landeplätzen im freien Gelände. Bei den Abfahrten konnte man im freien Gelände, aber auch auf den Pisten den berühmten „Champagne-Powder“ genießen. Am letzten Skitag tauschten einige Teilnehmer die Ski gegen einen Tagesausflug mit einem Snow-Mobile aus, bevor es samstags wieder per Direktlug zurück nach Frankfurt ging. Trotz Temperaturunterschieden von 36 Grad (-18 Grad beim Abflug in Calgary und 18 Grad bei Ankunft in Deutschland) und etwas vom Jetlag gezeichnet kehrten alle Teilnehmer gesund und wohlbehalten von der Jubiläumsausfahrt wieder zurück.

Beim diesjährigen DSV Skischulkonkress vom 15.-17.03.2024 trafen sich über 80 DSV Skischulen mit 150 Teilnehmern/ Skischulleitern aus ganz Deutschland zum gegenseitigen Austausch. Auf der Piste wurden durch das Bundeslehrteam qualitative und abwechslungsreiche Workshops angeboten. Diese reichten von Tourengehen/ Sicher abseits der Piste, über Snowboard Kindergarten bis hin zu Paraski und der perfekten Kurve, um nur einige zu nennen. Neben der Piste standen besonders die gegenseitige Vernetzung und der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Zudem wurde der neue Lehrplan vorgestellt und das wichtige Thema Nachhaltigkeit im Schneesport näher beleuchtet. 

Danke für die perfekte Organisation an den Deutschen Skiverband. 

433518614 18022553870039069 4272257361208604802 n

Am Faschingsdienstag war es soweit und unser mittlerweile traditionsreiches Actioncamp startete. Die jugendlichen Teilnehmer kamen voller Vorfreude im Kraichgauer Haus an und machten es sich direkt in den Zimmern gemütlich.

Am Abend stand eine gemütliche Kennenlern-Runde auf dem Programm, bevor es zum Abschluss des ersten Tages einen Film im XXL-Kinoformat gab.

Am nächsten Tag hieß es dann auch direkt – Ab auf die Piste! Im Skigebiet Riedbergerhorn- Grasgehren fanden wir beste Bedingungen vor. Abends stieg dann die große After-Faschingsparty, bei der alle ihre mitgebrachten Kostüme präsentieren konnten.

Und was wäre das Action Camp ohne unseren Cheat-Day? Richtig, nur 0815-Skikurs…Deshalb ging es am nächsten Tag nach dem Brunch ins Erlebnisbad Aquaria nach Oberstaufen. Um den Hunger nach dem Schwimmen zu stillen, gab es im Anschluss leckere Burger vom Grill. Den Abend verbrachten wir nochmals aktiv in Dornbirn in der dortigen Sprunghalle Highmatrausch.

Zum Abschluss ging es Freitags nochmals auf die Piste und zwar ins Top Skigebiet Mellau-Damüls, wo die erworbenen Kenntnisse vom ersten Skitag nochmals gefestigt werden konnten. Nach einem weiteren erlebnisreichen Tag, brachte uns unser Busfahrer wieder sicher nach Hause.

Ein großes Dankeschön geht an alle Übungsleiter, Betreuer, unser Küchenteam sowie die Firmen Schreinerei Pflüger und Hellwig Elektrotechnik für die tollen T-Shirts.

IMG 20240222 WA0119

Die närrischen Tage im Kraichgauer Haus im schönen Oberreute waren wieder ein tolles Erlebnis. Die Traditionsausfahrt für Familien an Fasching begeisterte wieder einmal Groß und Klein. 
 
Mit 70 Teilnehmern, inklusive den Ski- und Snowboardlehrern, waren sowohl unser Kraichgauer Haus als auch die umliegenden Beherbergungsbetriebe restlos ausgebucht.
 
Für die Skikurse ging es in diesem Jahr ins Skigebiet Grasgehren-Riedbergerhorn. Trotz des milden Wetters waren die Schneebedingungen im höchstgelegenen Skigebiet der Region optimal. Während die Eltern in Ruhe ihre Runden auf den Pisten drehten, übten die Kleinen im Skikurs fleißig das Kurven und Liftfahren.
 
An den Abenden im Kraichgauer Haus gab es neben einem Bastel- und Spieleabend für die Kids auch noch eine große Faschingsparty mit DJ Alert. Hier kamen dann auch die Eltern nicht zu kurz. Der neue Spa-Bereich mit Außensauna fand bei den Erwachsenen ebenfalls Anklang und lud zum Entspannen ein.
 
Rundum war es wieder eine gelungene Ausfahrt bei der den Teilnehmern, aber auch den Verantwortlichen, allen Übungsleitern und unserem Küchenteam ein großes Dankeschön gebührt.
 
IMG 20240222 WA0046

Vom 26.-28.01.2024 fand unser traditionelles Jugendwochenende statt. Unser Klassiker im Januar war wieder einmal restlos ausgebucht, und so fuhr der vollbesetzte Bus am Freitagabend mit knapp 40 Kindern und 12 Betreuern in unser Kraichgauer Haus im schönen Oberreute im Allgäu.

Samstags und sonntags ging es mit den Kindern ins Skigebiet Mellau-Damüls in Österreich. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis, es konnten alle Ski- und Snowboardfahrer zahlreiche neue Fähigkeiten lernen und auch gleich bei den unterschiedlichen Abfahrten anwenden. Neben unseren Ski- und Snowboardlehrern wurden sie dabei auch von drei Hospitanten aus dem Jugendteam betreut. 

Am Samstagabend spielten die Teilnehmer nach einem reichhaltigen Abendessen in Gruppen das beliebte Hüttenspiel, bei dem alle mit großem Eifer dabei waren.

Am zweiten Skitag starteten alle Kinder und Jugendlichen mit den neu erlernten Fähigkeiten vom Vortag in einen neuen Tag. Nach zahlreichen Abfahrten, einigen Pistenkilometern und unvergesslichen Eindrücken traten wir die Heimreise an.

Danke an alle, die uns an diesem Wochenende unterstützt haben. Besonders an unser Küchenteam, alle Betreuer sowie unseren Busfahrer Mladen von der Firma Wöhrle. 

 

Gruppenbild1

Zum Seitenanfang