Erlebnisreiche und sonnige Tage verbrachten die Teilnehmer beim ersten Adventure-Camp des Skiclub Kraichgau im Allgäu. Am ersten Tag ging es gleich zum Canyoning nach Dornbirn in den Bregenzerwald. Bei der Erlebnissportart geht man in geeigneter Ausrüstung durch Abseilen, Klettern, Springen, Rutschen und Schwimmen durch tiefe Schluchten. Nach einer kurzen Einführung durch einen österreichischen Bergführer ging es gleich los in die beeindruckende Schlucht. Trotz des heißen Sommers war genügend Wasser vorhanden. Sprünge aus bis zu 5m Höhe, das Abseilen direkt neben einem rauschenden Wasserfall sowie eine waghalsige Rutsche über einen Felsvorsprung erforderten allerhand Mut. Nach der Rückkehr in die vereinseigene Kraichgauer Hütte in Oberreute folgten schließlich noch hart umkämpfte Duelle beim Basketball.

Am Samstag ging es dann nach Oberjoch in die Allgäuer Alpen zum bekannten Salewa Klettersteig. Nach einer kurzen Auffahrt mit der Bergbahn ging es mit Helm, Klettergurt und Klettersteigset in die Wand hinein. Über Bänder, Rampen, Steilstufen und die berühmte überhängende Bergführerplatte als Schlüsselstelle erreichten alle nach drei Stunden klettern den Iseler Berggipfel in einer Höhe von 1876 Meter. Bei diesem klassischen Familien-Klettersteig im mittleren Schwierigkeitsbereich genießt man einen fantastischen Ausblick. Nach einem Eintrag in das Buch am Gipfelkreuz und einem kurzen Abstieg ging es nach einer Kaffeepause zurück in die Kraichgauer Hütte. Wer jetzt noch immer nicht genug hatte, konnte sich auf der Slackline, beim Volleyball und Tischtennis erneut sportlich austoben. Abends konnte man am Lagerfeuer beim Grillen die Energiespeicher wieder auffüllen.

Zum Abschluss am Sonntag erstrahlte nochmals die Sonne. Nach dem Frühstück wurde die Feuerleiter der Kraichgauer Hütte kurzerhand dazu genutzt, die erlernten Kletterkünste aus den Vortagen erneut auszuprobieren. Spektakulär konnte man sich gesichert aus 10 Meter Höhe selbständig abseilen. Anschließend erreichten wir nach kurzer Fahrt das Freibad am Großen Alpsee in Immenstadt. Beim Schwimmen, Stand Up Paddeling und Sprüngen vom Turm wurden die letzten Kräfte mobilisiert. Sportlich erschöpft konnte dann die Rückreise in die Heimat angetreten werden. Eine Fortsetzung im kommenden Sommer ist bereits geplant.

  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018
  • Adventure-Camp 2018

Zum Seitenanfang